Sensual Yoga Flow ist eine Mischung aus einer sehr entspannenden, zarten und liebevollen Praxis und an herausfordernden, kraftvollen Bewegungen, die deine Lust an Sinnlichkeit und Körperlichkeit erwecken. Eine Mischung aus Stille und Musik. Es geht beim Sensual Yogaflow darum, sich lebendig und präsent zu fühlen und ein Bewusstsein für die Botschaften deines Körpers zu entwickeln.
In der Alltagswelt, die oft unsere maskulinen Qualitäten fordert ( so etwas wie Zielorientiertheit, Fokus, strukturierte Vorgehensweise, nach außen gehen) ist es manchmal schwierig auf die darunterliegenden Botschaften unseres Körpers und unserer Intuition zu hören. Viele von uns sind eingebunden in Strukturen, die darauf ausgerichtet sind, uns fühlen zu lassen, dass wir funktionieren müssen. Teile des Körpers reagieren damit, dass sie wie taub werden oder weh tun und wir die Verbindung zu den dort gespeichertem Wissen verlieren. Auch unsere Sinne sind deshalb oft nach außen gerichtet und wir orientieren uns mehr an der Außenwelt, als an unseren inneren Rhythmen. Beim Sensual Yoga Flow, wecken wir die inneren Sinne auf und lernen Stück für Stück uns mit der unglaublichen Intelligenz des Körpers zu verbinden. Wir lernen uns wieder an den Zustand von "being" anzunähern und uns die Erlaubnis zu geben in unsere eigene sinnliche Welt einzutauchen und die einfach total zu geniessen. Damit bringen wir Balance in unser  "to do Listen" Leben.
In unserer Gesellschaft findet sehr viel auf der mentalen Ebene statt und wir begegnen uns oft in Konzepten, wollen die Welt und Menschen, denen wir begegegnen durch einen mentalen Filter verstehen wollen und bewerten sie dann danach. Stell dir vor du begegnest jemand und erzählst über eine Erfahrung von dir. Die andere Person antwortet dir mit etwas vergleichbaren, was sie erlebt hat. Wahrscheinlich hat ihr Kopf schon die ganze Zeit gerödelt, während du erzählst und sie hat nach Erfahrungen gesucht, die ihrer Meinung nach ähnlich sind, um dich auf der mentalen Ebene zu verstehen und sich dadurch zu verbinden. Es fällt ihr also schwer in diesem Moment wirklich DIR zuzuhören und auf einer Erfahrungsebene zu begegnen. Vielleicht hast du auch schon mal festgestellt, dass solche Gespräche ein bestimmtes Tempo haben. Das Tempo unserers "minds".
Sensual Yoga Flow ist eine Kombination aus den klassischen fliessenden Yogastilen, kraftvoll gehaltenen Asanas und somatischen Ansätzen (z.B. Feldenkrais & Continuum Movement). Alle Systeme unseres Körpers sind miteinanderverbunden. Wenn ich den kleinen Zeh bewege werden alle anderen Zellen im Körper informiert. Physikalisch sind wir oft daran gewöhnt, die großen Muskeln unseres Körpers anzusteuern und uns gerade bei der Asanapraxis, an den äußeren Formen zu orientieren. Manchmal hören wir dann uns selbst nicht mehr zu und übergehen physikalische oder energetische Zustände, die unbedingt unsere Aufmerksamkeit wollen. Um uns auf den Rhythmus unseres Körpers einzutunen, gibt es immer wieder "RESTORATIVE" Zeit innerhalb der Stunde. Dieser Zustand lässt sich mit Wörtern wie "sich sammeln", bezeugen, innehalten beschreiben. Von diesem Zustand der Anbindung an uns selbst gehen wir dann ins Außen, lassen die Asanas entstehen. So, dass wir sie wirklich mit uns selbst füllen, und nicht starr in eine Form reinpressen.

 

Let there be magic - das erwartet dich in meinen Klassen

Mit jeder Yogastunde beginnt einen neue kleine Reise in bisschen tiefer in dich selbst und ein bisschen mehr raus aus dir in die Welt.  Ich unterrichte Somatic Yogaflow. Das ist ein Mix aus einem fliessenden, sinnlichen Vinyasa Stil auf der Basis von TriYoga und dem Halten von kraftvollen Asanas.  Mehr über mich und meine eigene Reise erfährst du hier

Das sind die Prinzipien, die ich entwickelt habe, um dir deine Reise zu ermöglichen:

CREATING SACRED SPACE  * Die Stunden beginnen damit Raum zu schaffen. Um uns herum und in uns. Unsere Spirits kommen gerne dahin, wo eine Atmosphäre für sie vorbereitet wird. Damit fangen wir an. Wir shiften den Fokus vom Außen hin zu einer der unzähligen Welten, die in uns zu hause sind. Das kann eine Meditation, eine Entspannung oder ein kleines Ritual sein, um eine Intention für die Praxis zu setzen. Das ist mal verspielter und mal ein ganz klarer Fokus, dem die Energie folgt.

COMMIT TO YOURSELF  *  Wenn wir ganz nahe bei uns und unseren Erfahrungen bleiben und uns dabei nicht bewerten oder an irgendwelchen Konzepten orientieren, dann haben wir die unglaubliche Möglichkeit unsere einzigartige Lebendigkeit zu spüren. Wir wachsen immer mehr in uns selbst hinein und bekommen Vertrauen geschenkt, weil wir merken, dass wir uns nicht verlassen, auch nicht, wenn es weh tut. So transformieren und heilen wir.

SINK INTO RISING *  Wir übergeben uns der Erde und der Schwerkraft. Wenn wir loslassen, zu Erde hin, Vertrauen lernen und spüren wie wir jede Minute unseres Lebens getragen werden, dann wird Energie frei und richtet uns wie von selbst auf. Dieser gefühlte Kontakt zur Erde ist ein wichtiger Teil in meinen Stunden.

ENTER ALIVENESS*  Unser Atem kann uns aufwecken und lebendig machen. Während der Stunde werde ich euch immer und immer wieder mit eurem Atem verbinden. Wir geben uns dem Prozess hin und bleiben dabei vollkommen präsent, um zu hören, welche Botschaften und Geschenke uns unserer Körper gerade enthüllen möchte. Das ist ein sehr aktiver und bewusster Vorgang. 

MOVING INTO INTUITION * Wir werden manchmal ganz langsam und leise werden und ganz genau hinhören. Erlebst du den Körper im Alltag manchmal als eine Art Maschine, die dein Herz und dein Gehirn umherträgt, auf eine bestimmte Weise aussehen soll oder dir wehtut? Hier lernst du dich auf deinen Körper "einzutunen", ihm zuzuhören und mehr Verbindung zu deiner inneren Weisheit und Wahrheit aufzunehmen. Zu deiner Intuition.

RAW AND VULNERABLE * Im Kontrast dazu halten wir auch manchmal an in den Asanas, unterbrechen den Flow und gehen tiefer. Näher an unsere Grenzen und ein Stück darüber hinaus. Körperlich und energetisch. Und lernen präsent zu bleiben.

CELEBRATING YOUR COLOURS *  Komm einfach vorbei wie du bist und tauche so tief ein in die Praxis, wie du gerade Lust hast. Wir stehen alle an einem anderen Punkt und kommen auch jedesmal wieder anders zusammen. Du kannst die Zeit auf deiner Matte nutzen um tiefe heilende Reisen zu machen oder einfach, um dich mal wieder an deinen Körper anzukuscheln oder einfach aus Freude am Bewegen. Das wichtigste ist, dass wir uns selbst und alle um uns herum feiern und wertschätzen, dafür dass wir alle in diesem Raum sind und uns Zeit nehmen für uns. You are enough!

 

Scroll to top